Lexikon

Begriff suchen:

  • Silieren

    Nachwachsende Rohstoffe (Mais, GPS, Gras,…)  werden vom Feld geerntet (mähen, häckseln, …)und abtransportiert, aufgeschüttet auf der dafür vorgesehenen Fläche in der nähe der BGA und verdichtet (= gewalzt ). Anschließend wird eine oder mehrere Folien (Unterziehfolie/Saugfolie + Hauptfolie) darüber ausgebreitet und beschwert mit Silosäckchen/-Bändern oder ähnlichen. Ein zusätzliches  Netz erschwert es Vögeln oder Nagern die Folie  zu verletzen.  Hier lagert das Substrat bis es in den Fermenter verfüttert wird. Dieses Verfahren wird angewand, weil pflanzeneigene Enzyme sowie aerobe und fakultativ anaerobe Mikroorganismen (Bakterien, Hefen, Schimmelpilze) unterdrückt werden. Die Milchsäurebakterien wandeln den Zucker in Säuren (vor allem Milchsäure) um und der pH-Wert fällt auf typischerweise 4,0–4,5 ab. Dadurch werden weitere gärschädliche Bakterien am Wachstum gehindert: Coli-Aeorogenes-Gruppe, Listerien und Clostridien. Damit bleibt das Substrat lange haltbar und energiereich.

  • Speicherdurchflussprinzip

    So bezeichnet man Anlagen, die mit Fermenter-Gruben arbeiten, die nicht entleert werden, sondern kontinuierlich befüllt werden.  Dazu werden mehrere Behälter  gebaut, die über einen Überlauf (Prinzip kommunizierender Röhren) miteinander verbunden sind. Nur der erste Behälter (Grube) wird täglich mit frischem Substrat (Gras, Mist,…) versorgt, dadurch drückt das frische Material einen Teil der bereits vergorenen Menge durch den Überlauf in die nächste Grube.

  • Substrat

    Sammelbegriff für Rohstoffe, die zur Biogaserzeugung eingesetzt werden (Mist, Gülle, Mais, Gras, GPS,…)

Ihr Kontakt zu uns

Wir sind immer für Sie da.

Kontakt

Kontakt Person
Kontakt Erreichbarkeit
Kontakt Rest

Green Energy Max Zintl GmbH
Marktredwitzer Str. 65A
95666 Mitterteich

 

Tel:09633/92 344 - 0
Fax:09633/92344 - 19
Notruf:0151/174 055 66

info (at) green-energy-zintl.de
www.green-energy-zintl.de

 

Route berechnen