Wichtiges zur Sonnenfinsternis am Freitag

Hinweise zur Sonnenfinsternis am 20.03.2015

Hinweise zur Sonnenfinsternis am 20.03.2015
Am kommenden Freitag, den 20.03.2015 findet ab ca. 9.30 Uhr für zwei Stunden eine partielle Sonnenfinsternis (bis zu 80% der Sonne wird überdeckt) in ganz Deutschland statt. Seitens der Netzbetreiber bestehen Bedenken und Ängste, dass durch den kurzfristigen Wegfall von Strom aus Photovoltaikanlagen erhebliche Netzprobleme bis hin zum kompletten Netzausfall ("Blackout") entstehen können. In diesem Zusammenhang zeigt sich, dass Biogasanlagen eine besondere Rolle als flexible Ausgleichsenergie - sowohl positive als auch negative Regelenergie - zuteil kommt. Um diese systemrelevante Funktion der Öffentlichkeit und der Politik plausibel und beispielhaft darstellen zu können, ist die Sonnenfinsternis ein gutes Praxisbeispiel. Daher im Folgenden einige wichtige Hinweise und Anregungen:
§ Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihre Biogasanlage am kommenden Freitag funktionstüchtig (keine Wartung) und damit betriebsbereit ist! Sollte am Freitag ein klarer Himmel vorherrschen, kann durch die Sonnenfinsternis ein Leistungsgradient (Leistungsänderungsgeschwindigkeit) von bis zu 348 MW/min. möglich sein, was dem 3,5-fachen der üblichen Leistungsgradienten aller Photovoltaik-Anlagen in Deutschland entspricht - siehe auch hier. 

§ Da ggf. auch mit netztechnischen Schwankungen zu rechnen ist, empfehlen wir allen Anlagenbetreibern ein besonderes Augenmerk auf den Betrieb der BHKW zu legen. Abschaltungen aufgrund von Frequenzschwankungen könnten denkbar sein.

§ Bitte sprechen Sie mit Ihrem Stromhändler. Klären Sie ab, ob dieser eine spezielle Aktion für Freitag geplant hat. Teilen Sie ihm mit, dass sie bereit sind am Freitag positive/negative Regelenergie einzuspeisen.

§ Die Sonnenfinsternis wird sicherlich einige interessante Erfahrungen hinsichtlich der Flexibilität und besonderen Ausgleichsfunktion von Biogasanlagen bringen. Bitte erstellen Sie Fotos und / oder kleine Videos von dem Augenblick wenn die Sonnenfinsternis einsetzt, andauert und wieder abklingt. Als mögliche Motive könnte das Display der Anlagensteuerung, das startende bzw. hochfahrende BHKW, Anzeigen vom Gasspeicher, oder ganz einfach nur ihre Biogasanlage als Vordergrund zur Sonnenfinsternis dienen. Über eine Zusendung per Email dieser Fotos/Videos würden wir uns sehr freuen. Gerne berichten Sie uns auch von Ihren Erfahrungen und Eindrücken.

§ Weitere aktuelle Informationen zur Sonnenfinsternis sind auf folgenden Webseiten zu finden:

o Erläuterungen zur Sonnenfinsternis im Liveticker finden Sie hier

o und hier.

§ Bitte nutzen Sie die Möglichkeit in vor- und nachgelagerten Medienberichten im Umfeld der Sonnenfinsternis, um auf die Stärken der Flexibilität von Biogasanlagen hinzuweisen. Laden Sie regionale Politiker sowie die örtliche Presse ein und stellen Sie Ihre flexibilisierte Biogasanlage vor. Der Fachverband hat für alle aktiv beteiligten Anlagenbetreiber eine Vorlage für eine Pressemitteilung der regionalen Medien vorbereitet, die ab Donnerstagvormittag zur Verfügung stehen wird. Bitte fordern Sie bei Bedarf unsere Vorlage an. Wir helfen Ihnen bei konkreten Fragen gerne weiter.

Hinweis: Auf keinen Fall ohne passenden Augenschutz in die Sonne schauen! Schwere Augenschäden bis hin zur Erblindung können die Folge sein! Siehe auch hier

Ihr Kontakt zu uns

Wir sind immer für Sie da.

Kontakt

Kontakt Person
Kontakt Erreichbarkeit
Kontakt Rest

Green Energy Max Zintl GmbH
Marktredwitzer Str. 65A
95666 Mitterteich

 

Tel:09633/92 344 - 0
Fax:09633/92344 - 19
Notruf:0151/174 055 66

info (at) green-energy-zintl.de
www.green-energy-zintl.de

 

Route berechnen

 

Partner

Begriffe

  • EEG

    Erneuerbare Energien Gesetz, regelt die bevorzugte Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Quellen ins Stromnetz und garantiert deren Erzeugern feste Einspeisevergütungen. Inkraft seit April 2000.

  • Nachwachsende Rohstoffe

    (abgekürzt NawaRo, Nawaro oder NR) sind organischen Rohstoffe, die aus Land- und Forstwirtschaftlicher Produktion stammen und vom Menschen zielgerichtet für weiterführende Anwendungszwecke außerhalb des Nahrungs- und Futterbereiches verwendet werden - z.B.: Gras, Mais, Ganzpflanzensilage, ...

  • Thermophiler Betrieb

    Biochemische Abbauprozess (Biosynthese) der bei einer Themperatur von ca. 50° abläuft.

  • Vergorenes Substrat

    Substrat (Mist, Gras, Gülle, Mais,…)  das den biochemischen Abbauprozess im Fermenter , evtl. auch Nachgärer durchlaufen hat.